0
0
00
Über mich

Über mich gibt es nicht viel zu berichten. Ich bin eine Frau. Nicht jung, nicht alt. Ina Müller würde sagen "so nen bisschen dazwischen".

Geschichten habe ich als Kind schon gern erzählt. Oft zum Missfallen meiner Eltern, wenn sie merkten, dass sie nicht ganz der Wahrheit entsprachen. Wer weiß, wenn mich jemand ermutigt hätte, vielleicht wäre es zu meinem Hauptberuf geworden: Das Geschichten erzählen. So ist es bei mir geblieben und begleitet mich durch den Tag. Ich habe Spaß daran meiner Phantasie freien Lauf zu lassen und diese in Worte zu fassen. Natürlich freue ich mich, wenn auch sie Freude an den kleinen und großen Geistesblitzen haben. Falls nicht, ist das natürlich schade.

Mein Hauptberuf muss leider geheim bleiben, der ist so uninteressant, niemand würde sich dafür interessieren. Ich möchte nicht riskieren, dass an dieser Stelle der Leser direkt in ein tiefes Schnarchen verfällt. Alles völlig unspektakulär. Obwohl es da auch hin und wieder die Gelegenheit zum Geschichten erzählen gibt. Allerdings sind die weniger sinnstiftend und weise.

Das Häschen und das Sofa würden sich an dieser Stelle gern zu Wort melden.

Um das zu verstehen, müssten sie jetzt die "Geschichten vom Sofa" und das "Häschen in allen Lebenslagen" kennen. Dann würden sie verstehen. Selbst die Dinge, von denen sie vorher nicht einmal wussten, dass sie sie nicht verstanden hatten.

Ich sehe schon wie das Häschen seine flauschigen Ohren verknotet. Das macht es immer, wenn es kompliziert wird oder die Sätze zu lang oder....